Kalt-Plasma-Jet – Akne, Rosacea und andere keimbedingte Hauterkrankungen und schlecht heilende Wunden

zur arzneimittelfreien antibakteriellen, antientzündlichen und wundheilungsfördernden Wirkung bei Akne, Rosacea, perioraler Dermatitis und anderen bakteriellen und viralen Hauterkrankungen, Hautentzündungen und schlecht heilenden Wunden

Unter Plasma versteht man den 4. Aggregatzustand nach fest, flüssig und gasförmig. Zur Überführung eines Gase, in Plasma, muss diesem Gase z.B. Argon weitere Energie zugeführt werden. Plasma hat üblicherweise eine Temperatur von ca. 70°C. Kaltes Plasma hingegen arbeite bei einer Temperatur im Bereich der Körpertemperatur.

Die Behandlung mit kaltem Plasma ist darum schmerzfrei möglich.

Mit kaltem Plasma lassen sich eine Vielzahl von keimbedingten Hauterkrankungen und Wundheilungsstörungen hochwirksam und arzneimittelfrei behandeln.

 

Leistung in Vorbereitung.

 

Links zum Thema:

kaltplasma

 

Anwendersuche:

http://www.

 

Begriffe zum Thema:

kaltes Plasma

kiNPen® MED

 

Behandlungsstandorte

Leistungen zu diesem Thema können wir Ihnen an folgenden Standorten anbieten

Newsletter Anmeldung

Form